Donnerstag, 24. April 2008

Sunningdale - Nachbereitung

Es ist nun etwas mehr als einen Tag her. Ich hatte einige Zeit um nachzudenken. Was ist nicht möchte, ist im Detail die einzelnen Bahnen zu beschreiben und mein jeweiliges Ergebnis. Weil a) die Bahnen im Internet besser beschrieben sind und b) kein Schwein wirklich wissen will, wie ich gespielt habe. Ich versuche daher mal mein Erlebnis als eine Art Tagebuch zu schreiben. Dann sind meine Eindrücke wahrscheinlich besser dargelegt.

06.00 Uhr: Der Wecker schellt. Sonst stehe ich fast eine Stunde später auf. Aber man muss ja Prioritäten setzen.
06.30 Uhr: Nach dem duschen Blick aus dem Fenster. Regen! Das war nicht angesagt! Ich muss mich demnächst mal bei der BBC beschweren...
07.15 Uhr: Gut gefrühstückt und alles gepackt. Hoffe, nichts vergessen zu haben.
07.30 Uhr: Abfahrt im Nieselregen (das muss doch bald mal aufhören...versprochen war ein Ende gegen 07.00 Uhr)
08.05 Uhr: Endlich in Sunningdale. Von den 35 Minuten Fahrt stand ich gefühlte 10 Minuten vor einer Bahnschranke.


Einfahrt zum Clubhaus (mit PIN Code)

08.20 Uhr: Schläger ausgepackt, Souvenir im Proshop gekauft, Scorekarte abgeholt.
08.25 Uhr: Tea and Baconroll mit Kollegen eingenommen. Alles sehr entspannt. Danach etwas chippen und putten.
09.16 Uhr: Start an Loch 11 vom New Course. Immer noch Regen. Bin aufgeregt.
09.30 Uhr: Das erste Loch ist geschafft. Par 4 mit Doppelbogey beendet (3-Putt). War aber Strokeindex 1. Also halb so wild.
10.30 Uhr: Der Regen hört auf. Bisher habe ich nur Sechsen und eine 4 auf einem Par 3 gespielt. Naja.
11.00 Uhr: Die Sonne kommt raus.


Loch 3 Old Course
11.20 Uhr: Die ersten 9 Loch sind geschafft
13.30 Uhr: Die Runde ist geschafft. 29 Punkte. Kein Strich, Zuviele Putts. Nun heißt es duschen und umziehen.
13.50 Uhr: Nach Turbo-Dusche mit Krawatte und Anzug beim Lunch. Roastbeef und Yorkshire-Pudding. (anscheinend die klassische gesunde Golferernährung hier)
15.10 Uhr: Bei Sonnenschein geht es weiter mit klassischem Vierer auf dem Old Course.
16.00 Uhr: Das erste Par. Und das auf dem "schwersten" Loch. Wurde auch mal Zeit.
16.30 Uhr: Ein "Zwölfer-Flight" kommt uns "entgegen". 4 Spieler, 4 Caddies und 4 Hunde. Habe ich auch noch nicht gesehen
17.00 Uhr: Aufnahmen für die neue Auflage des Buches "Lost Balls" gemacht.
18.00 Uhr: Nach unter 3 Stunden die Runde beendet. Der Nachmittag war einfach toll. Am schönsten war der blühende Ginster überall.

Loch 18 mit Clubhaus

18.45 Uhr: Nach einer schönen Dusche (danach wieder Anzug mit Krawatte) Siegerehrung mit Sandwiches und einem Pint Lager.
19.00 Uhr: Auf Klo Sam Torrance getroffen. ("Du, da war eben einer auf Klo, der sah aus wie Sam Torrance!" "Das war Sam Torrance. Der ist hier Mitglied")
20.30 Uhr: Ein langer Tag ist zu Ende. Nehme erstmal ein Fussbad. 36 Loch ist doch recht viel für einen "alten Mann"


Club-Website: http://www.sunningdale-golfclub.co.uk/

Link zum Web-Album mit den Bildern des Tages

Sunningdale 2008

Kommentare:

Alexander hat gesagt…

Hehe, den "Sam Torrance"-Moment hatte ein Bekannter von mir mal mit alex Cejka hier im GC Kallin bei Berlin!

Der Reisegolfer hat gesagt…

Ja. Das ist witzig. Man schaut sich erst die ganzen Bilder an der Wand im Championship Room an und dann steht mit einem Mal eines der Fotomotive vor einem.