Montag, 24. Januar 2011

Besondere Golfreiseziele

Am Wochenende hatte ich die erste 9-Loch Runde auf meinem Heimatplatz. Und dies bei strahlendem Sonnenschein. War ein schöner Start in das Golfjahr 2011. Dazu der grossartige Sieg von Herrn Kaymer in Abu Dhabi. Was will man mehr?

Heute hatte ich dann etwas Muße und suchte mir Golfziele aus, bei denen man nachher wirklich sagen kann: "Dies war jetzt eine außergewöhnliche Runde." Und dabei dachte ich nicht an die oft überteuerte Runde auf berühmten Plätzen. Eher an das wirklich ungewöhnliche. Dafür kamen mir folgende Plätze in den Sinn:
  • Tromsö. In Nordnorwegen. Der nördlichste Golfplatz der Welt
  • Ushuaia. Am Beagle Kanal in Argentinien. Der südlichste Golfplatz der Welt
  • La Paz. In Boliviens Hauptstadt. Der am höchsten gelegene Golfplatz der Welt
  • Furnace Creek. Im Death Valley. Der am tiefsten gelegene Golfplatz der Welt
Alle sind nach meinen Forschungen nicht allzu teuer. Das Greenfee liegt meist unter 30 Euro. Problem ist höchstens die Anreise. Charterflüge habe ich bisher noch nicht gefunden. Aber so 1 oder 2 der genannten würde ich schon gerne mal spielen in meinem Leben. Mal sehen...

P.S.: Ich habe auch nach dem westlichsten und östlichsten der Welt gesucht. Irgendwie konnte ich die aber nicht finden... ;-)

Kommentare:

Norman hat gesagt…

und nun die Frage zum Gewinn des Hauptpreises vom Klugscheisser-Golfer: Wie heißt die Hauptstadt von Bolivien?

Der Reisegolfer hat gesagt…

Ich wollte als anerkannter Besserwisser nur sichergehen, das niemand den Platz in der Hauptstadt des mexikanischen Bundesstaates Baja California Sur sucht... ;-)