Mittwoch, 16. September 2009

Kurztrip mir dreimal Golf

Ich habe mich ja seit einigen Tagen nicht mehr gemeldet. Das lag hauptsächlich daran, dass ich meist unterwegs war. Erst ein Kurztripp mit Freunden Richtung Ostsee und dann berufliche Reisen. Nun habe ich wieder etwas Musse, meine Erlebnisse auf den gespielten Golfplätzen niederzuschreiben.

Von Mittwoch bis Sonntag hatten wir unseren jährlichen Trip mit 3 Paaren zum so genannten Spielewochenende. Was ursprünglich mit reinem Brettspiel begann, hat sich nun zu einem kombinierten Brett-/Golfspieltrip entwickelt. In 5 Tagen also einmal Golf während der Anfahrt, einmal mittendrin und zum Ende einmal auf der Rückfahrt. Da ich alle dort gespielten Plätze noch nicht "gerated" habe, hier nun meine Kommentare und Bewertungen:

Grambek:

Einige kennen den Platz als Standort für die Grambek-Open. Eines der wenigen Amateur-Golfturniere über 4 Tage a 18 Loch. Wir waren vor einem Jahr schon einmal dort. Damals war es April und etwas diesig. Diesmal war es September. Wir hatten tolles Wetter und die Bäume und Sträucher waren schön grün. Der Platz ist gut gepflegt und landschaftlich nett gelegen. Ich persönlich finde den Kurs in Ordnung. Er war mir nur manchmal etwas zu flach. Und leider ähnelten sich einige Löcher zu sehr.

Reisegolfer-Rating: 3

Hohenwieschendorf:

Der Platz wurde in den letzten Wochen auch im Spicy-Golfforum diskutiert. Einige hatten anscheinend Probleme mit dem Präsidenten dort. Dazu kann ich nichts sagen. Wir waren bei guten Spielbedingungen dort und haben nur unsere Runde absolviert. Ich kannte den Platz bisher nur aus Besuchen im späten Winter. Da fand ich ihn nicht so toll. Dieses Mal war das Wetter toll (Sonne mit etwas Wind) und wir konnten die gelegentlichen Aussichten Richtung Wismar geniessen. Der Pflegezustand war ok. Hatte aber auch Schwächen bei den Abschlägen und den Grüns. Das Layout ist nicht schlecht. Ab Loch 4 wechselt bei fast jedem Loch der Wind (der fast immer hier ist). Die oft erhöhten Grüns gefielen mir auch. Hatte manchmal etwas von einem Linkskurs und schnell waren sie auch. Was ich seltsam fand, war dass die Rollgeschwindigkeit auf einem Grün wechseln konnte (fing z.B. langsam an und wurde dann schneller). Im ganzen hatten wir aber Spass und tolles Wetter hilft auch immer.

Reisegolfer-Rating: 3

Golfclub Reinfeld

Dass es dort einen Golfclub gibt, wusste ich bisher nicht. Entdeckt hatten wir den Platz im Internet beim suchen nach einer Spielmöglichkeit für den Rückweg von der Ostsee. Der Platz (und Club) ist noch sehr jung. Als wir ankamen, war dort Tag der offenen Tür. Die Mitglieder waren sehr nett und wir wurden sehr freundlich aufgenommen. Der Platz ist leider nicht besonderes. Auf den 9 Loch hat man 3 Par 3, 3 Par 4 und 3 Par 5. Also auf 18 Loch hochgerechnet genauso wie der Red Course im The Berkshire GC. Das war es aber auch schon mit den Gemeinsamkeiten. Die Löcher waren teils etwas ideenlos angelegt. Zu viele Doglegs. Und einige Bunker hätte man weglassen können. Aber es ist ein Golfplatz und die passionierten Mitglieder verdienen es, dass Besucher dort eine Runde spielen und etwas Greenfee dort lassen. Fahrt also ruhig mal von der Autobahn, wenn ihr in der Nähe seid und spielt eine Runde.

Reisegolfer-Rating: 1 (mehr kann ich leider nicht vergeben)

Ein paar Bilder habe ich natürlich auch wieder gemacht:

HoWiDo 2009

Grambek 2009

Kommentare:

rebel hat gesagt…

Eine 1 ist aber schon recht selten bei dir..

Der Reisegolfer hat gesagt…

Da hast Du Recht. Aber der Platz selbst gibt leider nicht mehr her. Aber die Mitglieder dort verdienen es, dass trotzdem viele Gäste kommen und den Platz spielen.

rebel hat gesagt…

Kann sich der Platz noch Entwickeln? Oder ist dort ohne Umbauarbeiten nicht mehr viel zu machen?

Der Reisegolfer hat gesagt…

Das kann noch werden. Ist nach meiner Meinung eine Frage des Geldes. Die brauchen dort etwas mehr Zeit. Potential wäre da.